Neugestaltung des integrierten Managementsystems der JOHANN BUNTE Bauunternehmung GmbH & Co. KG

Seit Jahresbeginn unterstützen wir unseren langjährigen Kunden, das Bauunternehmen Johann BUNTE mit Hauptsitz in Papenburg, umfassend bei der Neugestaltung und weiteren Digitalisierung des integrierten Managementsystems.

Wesentliche Gründe für diese Neuausrichtung des bereits aus dem Jahre 2000 stammende EDV-gestützte BUNTE-Infosystems waren:

·         Konsequente Prozessorientierung innerhalb der gesamten Organisation

·         Übersichtliche Verknüpfung verbundener Prozesse und Workflow-unterstützte Prozessausführung

·         Umsetzung der erweiterten Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2015 und Integration weiterer Managementsystemanforderungen

·         Zentralisierte Dokumentation der Vorgaben aus Fachzertifizierungen wie z. B. DIN EN 1090 oder DVGW

·         Intuitivere Handhabung für die Benutzer

·         Kürzere Reaktionszeiten bzgl. der Aktualisierung

 

In intensiven Istaufnahmen mit den Fachabteilungen werden in diesem Zusammenhang grundsätzlich alle Unternehmensprozesse auf den Prüfstand gestellt, nach Notwendigkeit überarbeitet oder komplett neu aufgenommen. Um die Istaufnahmen und Prozessmodellierungen fachliche optimal durchführen zu können, leitet Sebastian Hahn die kaufmännischen und Klaus Hahn die technischen Prozessaufnahmen. Zur Optimierung des Arbeitsaufwands, werden die einzelnen Prozesse bereits während der Gespräche in der neuen Managementsystemsoftware CWA SmartProcess modelliert. Nach Prüfung und Freigabe stehen die Prozesse bzw. Workflows inklusive der ggf. aktualisierten mitgeltenden Dokumente den Nutzern über das individualisierte Prozessportal zur Verfügung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0