Betriebliches Managementsystem (BMS nach DVGW)

Kurzbeschreibung

Im Rahmen der Zertifizierung von Fachunternehmen nach den DVGW Arbeitsblättern GW 301, W 120-1 oder W 120-2 müssen Unternehmen ein Betriebliches Managementsystem (BMS) zur Dokumentation der Erfüllung der Anforderungen des jeweiligen Arbeitsblatts einrichten. Alternativ kann auch ein bestehendes Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001
entsprechend erweitert werden. 

 

Nutzen für Ihr Unternehmen

  • Erfüllung der Anforderungen der DVGW Arbeitsblätter GW 301 und  
    W 120-1/2 an ein BMS
  • Realisation von Wettbewerbsvorteilen
  • Klar definierte Strukturen und Verantwortlichkeiten in der Organisation
  • Steuerungswerkzeug für die Unternehmensführung
  • Gesteigertes Vertrauen ihrer Kunden in ihre Organisation und deren Fähigkeiten
  • Erfüllung von branchenspezifischen Forderungen z. B. bei Ausschreibungen

 

Beispielhafte Aktivitäten

Einführungsphase

  • Interpretation des DVGW Arbeitsblatts in Bezug auf die unternehmensspezifischen Gegebenheiten
  • Erstellung einer praxisgerechten und normenkonformen Dokumentation
  • Bewertung von Wechselwirkungen mit bestehenden oder anderen zu implementierenden Managementsystemen
  • Istaufnahme der bestehenden Aufbau- und Ablauforganisation
  • Identifikation und Analyse von Schwachstellen
  • Beratung bei der Erstellung und Gestaltung notwendiger Dokumente und Formulare
  • Durchführung interner Schulungen
  • Koordination von internen Arbeitsgruppen
  • Beurteilung von Lieferanten im Rahmen externer Audits
  • Durchführung interner Audits zur Überprüfung der Wirksamkeit des Systems

Zertifizierungsphase

  • Ausarbeitung eines realistischen Zeitplanes bis zur Zertifizierung
  • Vorbereitung auf das Zertifizierungsaudit mittels interner Audits
  • Vorbereitung der Mitarbeiter auf die Zertifizierung
  • Bearbeitung der notwendigen Zertifizierungsunterlagen
  • Begleitung und Betreuung während des Zertifizierungsaudits

Amortisationsphase

  • Erarbeitung von Vorbeuge- und Korrekturmaßnahmen
  • Durchführung regelmäßiger interner Audits und Lieferantenaudits
  • Durchführung begleitender Schulungsmaßnahmen zur Steigerung der Mitarbeiterakzeptanz sowie des effizienten Umgangs mit dem System
  • Vorbereitung auf und Betreuung während der Überwachungsaudits sowie der Re-Zertifizierung
  • Beratung bei der Einführung weiterer Managementsysteme

Downloads

Download
Drei auf einen Streich - Einführung eines integrierten Managementsystems (9001, SCC, DVGW W 120-1/-2)
bbr Artikel 052015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB